Konrad Beikircher: #Beethoven - dat dat dat darf

KUK Kabarett

Abgesagt - neuer Termin: 18.03.2021

Konrad Beikircher:
# Beethoven - dat dat dat darf
 
Mittwoch, 11. November 2020
20 Uhr, Stadthalle Meinerzhagen
Tickets online: KUK-Ticket Mit drei Jahren hat der Kabarettist die erste Schellackplatte auf den Küchenboden fallen lassen: Beethoven’s Klaviersonate „Pathétique“, gespielt von Wilhelm Kempff. „Alle fielen ins Koma, ich hab’s überlebt“. Sein ganzes Leben wurde Konrad Beikircher begleitet von Beethovens  Fünfter, der Neunten, dem Fidelio.
Beethoven war nicht der geniale Komponist, der immer wieder Rgeinlieder schrieb, die er in seinen Kompositionen versteckte, er hat auch Fürsten erpresst und mit Geld jongliedert, wie es jeden Hütchenspieler begeistert hätte. Beethoven war ‚harthörig’ und später taub, was ihn misstrauisch ohne Ende machte und er war rheinischer Republikaner von Grund auf.

„Was das alles mit „dat dat dat darf!“ zu tun hat? Kommen Sie doch vorbei, ich erzähl’ es Ihnen“, meint Konrad Beikircher. KUK kann sich seinem Wunsch nur anschließen.

Konrad Johann Aloysia Beikircher ist Kabarettist, Musiker und Autor, dessen Wirken sich vor allem der rheinischen Wesensart und Sprechweise widmet.

 VVK 22 €, erm. 11 €   AK 25 €, erm. 13 €

 Tickets online: KUK-Ticket (VVK plus Ticketgebühr)

Foto: Pressemotiv von Sven Knoch (grafik-und-refaktion.de) nach dem Gemälde von Joseph Karl Stieler (ca. 1820) und unter Verwendung eines Fotos von Sonja Hoffmann