Abbas Khider: Der Erinnerungsfälscher

Mittwoch, 7. September 2022 um 20:00

Stadthalle Meinerzhagen, Otto-Fuchs-Platz 1, Meinerzhagen, 58540

VVK 12,- €, erm. 6,- € / AK 15,- €, erm. 8,- €

Literatur

Said Al-Wahid hat seinen Reisepass überall dabei, auch wenn er in Berlin-Neukölln nur in den Supermarkt geht. Als er die Nachricht erhält, seine Mutter liege im Sterben, reist er erstmals seit Jahren in das Land seiner Herkunft. Je näher er seiner in Bagdad lebenden Familie kommt, desto tiefer gehen die Erinnerungen zurück, an die Jahre in Deutschland, an die lange Flucht und schließlich an die Kindheit im Irak. Welche Erinnerungen fehlen, welche sind erfunden und welche verfälscht? Said weiß es nicht. Es ist seine Rettung bis heute. Eine Lebensgeschichte von enormer Wucht.

Zum Autor: Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. Mit 19 Jahren wurde er wegen seiner politischen Aktivitäten verhaftet. Nach der Entlassung floh er 1996 aus dem Irak. Seit 2000 lebt er in Deutschland, studierte Literatur und Philosophie. 2008 erschien sein Debütroman „Der falsche Inder“. Er erhielt verschiedene Auszeichnungen, darunter den Nelly-Sachs-Preis. 2017 war er Mainzer Stadtschreiber. Abbas Khider lebt in Berlin.

VVK 12 €, erm. 6 € AK 15 €, erm. 8 €

Tickets online: KUK-Ticket

Foto: Peter Hassiepen | Munich